Monat: März 2014

Gott hasst Sünde

Habt ihr euch schon mal gefragt warum Gott die Sünde eigentlich so hasst? Er könnte doch sagen: „Naja so ein bisschen das schadet ja nicht.

Er hat uns in seinem Ebenbild geschaffen… Geschaffen um eine Lücke zu füllen die im Himmelreich entstand ist, weil dort eine Rebellion Trennung verursacht hatte.

Er hat uns geschaffen um Gemeinschaft mit Ihm zu haben. Wir wissen dass Gott Liebe ist und er wünscht sich nichts mehr als mit uns ständig verbunden zu sein.

Hier haben wir jetzt aber ein Problem: Gott ist ein heiliger Gott, vor Ihm kann Sünde nicht bestehen. Das heißt obwohl er Gemeinschaft mit uns möchte, kann er in diese Gemeinschaft mit uns nicht eintreten, weil die Sünde uns von Ihm trennt. Würde er sich uns nähern, würde uns das Qualen bereiten. Das ist ungefähr so als ob Gott Feuer wäre und wir Eis, sobald er sich uns nähert, würden wir schmelzen. Deshalb hasst der die Sünde.

Gott hat eine Lösung für das bereitet in dem er sein Sohn in die Welt geschickt hat. Jesus hat uns mit seinem Tot gereinigt und nun können wir wieder Gemeinschaft mit unserem himmlischen Vater haben.

Sollten wir nun nicht so weit wie möglich von der Sünde fliehen, nachdem wir das Geschenk von Jesus angenommen haben, damit diese Gemeinschaft nicht wieder gefährdet wird?

Nicht Gott ist es der uns die Gemeinschaft verwehrt, oder uns bestraft. Wir sind es, die Ihn von uns weg schieben.